Home | Aktuelles | Über Uns | Veranstaltungen | Gästebuch | Kontakt | Impressum 

 

Aktuelle News

14-11-19 21:41

Wir zeigen Euch Großenseebach

Sonntag, 27.10.2019
Treffpunkt um 14 Uhr am Rathaus

von Rudi Riedel Der Ortsverband der Freien Wähler Großenseebach hatte alle Großenseebacher Bürger zu einem Spaziergang durch ihr Dorf eingeladen. Über 50 Bürger quer durch alle Altersklassen sind am letzten Sonntag im Oktober der Einladung gefolgt, und haben im gemeinsamen Gespräch noch einiges über ihren Wohnort erfahren. Bürgermeister Bernhard Seeberger, der die Dorfentwicklung wie kaum ein anderer kennt, erläuterte an den markanten Stellen, wie sich Großenseebach im Lauf der letzten Jahrzehnte gewandelt hat. Zudem wurde ein Ausblick gegeben, welche Flächen künftig für weitere Bauland-Ausweisungen in Frage kommen. In die Fortschreibung des Flächennutzungsplanes, die erst kürzlich stattgefunden hat, sind auch die Ergebnisse aus den Bürger-Workshops eingeflossen. Die Runde begann am Gemeindezentrum, wo auch Bilder aus den verschiedenen Bebauungs-Phasen der Gemeinde hängen, und führte zunächst über einen der ältesten Gemeindeteile, den Hirtenberg. Vorbei an der alten Schule, die jetzt die Kindertagesstätte beheimatet, über die neu errichtete Kinderkrippe ging es zur neuen Schule, in der auch die Mittagsbetreuung untergebracht ist. An diesem zweiten Gemeindezentrum befindet sich auch die Bücherei und die Mehrzweckhalle, daneben die katholische Filialkirche „St. Michael“ und das evangelisch „Veit-vom-Berg-Haus“. Weiter ging’s in Richtung Sportgelände und Gewerbegebiet, um dann in die Bergstraße einzubiegen. Hier treffen das älteste Baugebiet Nr. 1. (Anfang der 60er) und das neueste (Nr.15) zusammen, wo die Erschließungsarbeiten gerade voll im Gange sind. In der Hutanlage und am Vogelherd war in den 80ern der Zuwachs an neuen Häusern am stärksten. Zurück über die Hauptstraße, vorbei am „Kunner“ (mit dem ältestes Schankrecht der Gemeinde), dem denkmalgeschützten „Hanner“-Anwesen, bis zum zentralen Dorfplatz mit Brunnen und Kreuzigungsgruppe, führte der Spaziergang wieder zum neu renovierten Rathaus. Dort wurde Zwiebelkuchen und Federweißer serviert, und viele Mitbürger vertieften sich in Gespräche mit dem Bürgermeister und den Gemeinderäten der Fraktion.

Zurück