Home | Aktuelles | Über Uns | Veranstaltungen | Gästebuch | Kontakt | Impressum 

 

Aktuelle News

26-02-08 21:53

FW Wahlveranstaltung

1. Bürgermeister Bernhard SeebergerGastredner Gerald Brehm
Im vollbesetzten Saal des FSV-Sportheimes begrüßte Bernhard Seeberger als 1. Bürgermeister und Vorsitzender des Ortsverbands die Anwesenden. Ein besonderer Gruß galt der 2. Bürgermeisterin Barbara Ramm, den Kreistagskandidten sowie dem 1. Bürgermeister der Stadt Höchstadt/Aisch, Gerald Brehm, als Gastredner. Danach stellten sich alle Gemeinderatskandidaten der Freien Wähler jeweils persönlich vor. Im Anschluss blickte Bernhard Seeberger auf die erfolgreichen, letzten 6 Jahre zurück und hob die erreichten Ziele hervor. So wurde der Bauhof erweitert und den Bedürfnissen angepasst. Der Kindergarten wurde als einer der ersten im Landkreis in eine Kindertagsstätte umgewandelt. Das Baugebiet „Im Winkel“ wurde ausgewiesen und zügig erschlossen. Die Installation der Photovoltaikanlage auf dem Dach der Grundschule beschert der Gemeinde Großenseebach staatlich gesicherte Einnahmen. Die Radwegachse Weisendorf – Großenseebach – Heßdorf steht vor der Realisierung. Doch auf dem Erreichten darf man sich nicht ausruhen. Bernhard Seeberger nannte die Themenschwerpunkte und Ziele der Freien Wähler für die kommenden Jahre. Anschließend wurden diese von Heike Weiser, Johannes Seeberger und Erwin Schmitt noch vertieft. Erwin Schmitt wies darauf hin, dass die Freien Wähler in den vergangenen Jahren mehr als 2500 € für die Jugendarbeit örtlicher Vereine und Institutionen gespendet haben. Nun kam Gastredner Gerald Brehm zu Wort. Zu Beginn lobte er Bernhard Seeberger für seinen unermüdlichen Einsatz für seine Gemeinde. Anschließend  referierte er über die Finanzen der Kommunen und über aktuelle Themen der Kreistagspolitik. Im Folgenden stellten sich die Kreistagskandidaten Irene Häusler und Axel Rogner aus Höchstadt, Peter Hofmann aus Heßdorf und Valentin Schaub vor und warben für die Unterstützung aller Kreistagskandidaten aus dem Seebachgrund. Nach gut eineinhalb Stunden beendete Bernhard Seeberger die Wahlveranstaltung und bat um die Unterstützung der Freien Wähler und um seine Wiederwahl als Bürgermeister.

Aktuelles